Dr. Sven Görrissen MSc.

… wurde in Hamburg geboren und wuchs als „norddeutscher Jung“ in der Hansestadt auf. Nach einem Auslandschuljahr in den USA und dem Abitur nahm der begeisterte Skifahrer das zahnmedizinische Studium in Hamburg auf, das er 1988 mit der Approbation abschloss. Im Folgejahr war Dr. Görrissen zunächst Stabsarzt des Marinefliegergeschwaders 2 in Eggebeck. Es folgte seine Assistenzzeit in einer kieferchirurgischen Praxis in Hamburg. 1989 begann er mit seiner Ausbildung in oraler Chirurgie und Rehabilitation und beendete diese mit dem Abschluss zum Master in Implantologie und Oraler Chirurgie (Danube Private University) 2013.

1991 eröffnete Dr. Görrissen seine eigene zahnärztliche Praxis in Kaltenkirchen – heute edelmund. 1995 verlagerte er seine Tätigkeitsschwerpunkte auf Implantologie und Parodontologie. 1998 bildete er sich während einem seiner ersten Studienaufenthalte an der University of California in Los Angeles (UCLA) in der lmplantologie sowie der oralen Chirurgie weiter. 2012 wurde der geprüfte Experte der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI) in deren Vorstand gewählt und ist seitdem aktiv an der Entwicklung der Implantologie innerhalb dieser Gesellschaft beteiligt. 2012 wurde Dr. Görrissen zum Gutachter der DGZI ernannt. Nach seiner Familie macht die zahnmedizinische Implantologie einen großen Teil seines Lebens aus – und es freut ihn, wenn er einen Teil dieser Leidenschaft an Patienten weitergeben darf.

Stephan Polychronakos

…ist in Thessaloniki (Griechenland) geboren und im schönen Schleswig-Holstein in der Nähe von Rendsburg aufgewachsen und zur Schule gegangen. Seine Freizeit widmete der passionierte Sportler vornehmlich dem Golf spielen, wobei er es als Jugendlicher in den Nationalkader Deutschlands schaffte und bis vor kurzem in der 1. Bundesliga aktiv war. Stephan Polychronakos studierte an der Universität Hamburg, wo er nach seinem erfolgreichen Examen von 2011 bis zu seinem Wechsel ins edelmund Team 2016 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistenzarzt für die Patientenversorgung und Ausbildung der Studierenden zuständig war. Seine Tätigkeitsschwerpunkte lagen hier im Bereich der Paradontologie, Endodontie und der ästhetischen Zahnsanierung. Neben der stetigen Fort- und Weiterbildung im Rahmen der Uniklinik bildete er sich kontinuierlich im Bereich der Implantologie und der prothetischen Versorgung von Implantaten fort. Der Abschluss seiner Promotion über Zahnschmerzen und deren Behandlung ist für 2017 geplant.