Implantologie –

Kunstvoll zu neuen festen Zähnen

bonetrust_plus_hex_580x580_2

Was ist Implantologie?

Zähne tragen erheblich zum äußeren Erscheinungsbild des Menschen bei. Umso wichtiger ist diese zu pflegen und gegebenenfalls professionell gegen ein Implantat zu ersetzen. Bei der Implantologie werden Zahnimplantate mit einer künstlichen Zahnwurzel in den Kiefer des Patienten implantiert. Dabei verwächst die künstliche Zahnwurzel mit dem Kieferknochen. Als positiver Nebeneffekt wird die Knochenbildung angeregt und somit Knochenschwund verringert.

Zahnimplantate erfreuen sich dank einer sehr hohen Erfolgsquote einer großen Beliebtheit – sie sind daher weit verbreitet.

implantat-edelmund-einzelteile
implantate-edelmund-menschen

Ablauf eines implantologischen Eingriffs

Der Ablauf eines implantologischen Eingriffs verläuft nach einem bewährten Schema welches wir Ihnen in Kurzform vorstellen möchten. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.

  1. Kennenlernen – Wir schauen auf Ihre Zähne und Sie erzählen uns von Ihren Wünschen.
  2. Diagnose – Unsere Experten haben Ihre Befunde überprüft. Zusätzlich machen wir Abdrücke und nehmen gegebenenfalls Röntgenbilder ihres Kiefers auf.
  3. Kostenbesprechung – Wir unterhalten uns über die Kosten für den Eingriff sowie das weitere Vorgehen.
  4. Implantologischer Eingriff – Der Eingriff wird unter Betäubung oder Narkose durchgeführt.
  5. Kontrolltermin – 24 Stunden nach dem Eingriff werden wir ihre Wunde kontrollieren und die Einnahme von Medikamenten klären.
  6. Fäden ziehen – Nach etwa zehn Tagen werden wir ihre Fäden ziehen.
  7. Freilegung – Nach drei bis sechs Monaten hat sich das Implantat mit dem Knochen verbunden. Nach einer kleinen Betäubung schneiden wir das Zahnfleisch über der künstlichen Zahnwurzel auf und setzen eine Schraube ein, an der später der endgültige Zahnersatz befestigt wird.
  8. Abdrucknahme – Wir machen endgültige Abdrücke von Ihrem Gebiss, um den Zahnersatz zu fertigen und anschließend einzusetzen.

Weitere Lösungen